Geschichte

Bienen sind seit vielen Jahren ein Teil unserer Familie. Renato begeisterte sich für die Welt der Bienen, dank seinem Onkel Giuseppe, einem Imker, der seit seiner Kindheit, 25 Bienenstöcke in seinem ständigen Bienenhaus in Molina di Ledro hatte. Es war 1990, als Renato mit Hilfe seinem Onkel, 3 Bienenstöcke zu unseren Olivenhainen in Arco transportierte, um seine ersten Erfahrungen als Imker zu machen.

Die Honige von Maso Bòtes wurden keine weitere Verarbeitungen unterzogen, um die echten und reinen Inhaltstoffe des Honigs zu bewahren.

Maso Botes - Mieli del Trentino e Aceto di Miele

Bienenzucht

Nach 30 Jahren Erfahrung in der Welt der Bienenzucht ziehen wir derzeit 200 Carnica – Bienenstöcke auf.

Die für ihre Fügsamkeit bekannte Carnica oder Kärntner Biene (eine Unterart) passt sich sehr gut dem Klima unserer Bergbienenhäuser an. Wir treffen eine genetische Auswahl unter den Familien, die den Charakter der Fügsamkeit für die Produktion unserer Bienenköniginnen am meisten respektieren.

Mit bloßen Händen im Bienenhaus zu arbeiten und dabei die Hierarchien des Bienenstocks zu respektieren, ist uns viel wichtiger als die Produktivität selbst.

Wander Bienenhaltung

Vom frühen Frühling bis zum Spätsommer folgen wir der natürlichen Saisonalität spontaner Blüten und bewegen unsere Bienen mitten in der Nacht (eine Art Transhumanz).

Nach Jahren auf der Suche nach unberührten und reinen Umgebungen bringen wir unsere Bienen an sechs verschiedene Orte, um Nektar zu sammeln. Wir starten vom mediterranen Klima vom Garda Trentino bis zum Hochgebirgsklima der Brenta Dolomiten.

Honigextraktion und Lagerung

In unserer “Mieleria” extrahieren wir Honig direkt aus Bienenwachswaben mit der alten Methode der Honigextraktion.

Es wird keine Behandlung zur Konservierung unterzogen, wodurch die Eigenschaften der Echtheit und Reinheit von Bergnahrungsmitteln unverändert erhalten bleiben.

DATENBLATT

Entdecken Maso Bòtes